UTM Koordinaten Anleitung

UTM Universal Transverse Mercator System
Kurzanleitung und praktische Anwendungsinformationen

In den letzten 2-3 Jahren werden auch auf den Freizeitkarten UTM Netzgitter aufgedruckt. Auch in den GPS Geräten stehen diese Koordinatenangaben zu Verfügung.

Dieser Artikel richtet sich an jene Nutzer, die im Augenblick noch nicht in der Lage sind, die UTM Koordinatenangaben richtig zu interpretieren.
Auf die Hintergründe der Entstehung oder die speziellen geographischen Details, wird in diesem Artikel bewußt verzichtet. Wer diese Informationen dennoch haben möchte, einfach in Wikipedia suchen.


Die folgende Darstellung zeigt wie einfach und praktisch das System und wie es zu interpretieren ist.

UTMa1.jpg

33T
Beschreibt die Zone bzw. das Zonenfeld der Koordinaten. Die Weltkugel ist in 60 Zonen in 1200 Zonenfeldern unterteilt.

UN (UTMREF, MRGS)
Beschreibt das 100 Kilometerquadrat in einer Zone. Diese 100 km2 sind in weitere 1 Kilometerquadrate unterteilt (siehe Abbildung). Diese Angabe ist in den amtlichen Karten enthalten. In den meisten Freizeitkarten wird diese Information jedoch ausgespart.

383
Beschreibt den Rechtswert. Diese Koordinatenangabe steigt in der Zahl von West nach Ost. Oder anders ausgesprochen von Links nach Rechts (Rechtswert).

768
Beschreibt die Meteranzahl von der linken Seite des  1km Quadrates zur Position.

5286
Beschreibt den Hochwert. Diese Koordinatenangabe steigt von Süd nach Nord. Oder anders ausgesprochen von Unten Hoch (Hochwert).

616
Beschreibt die Meteranzahl von der unteren Seite des 1km Quadrates zur Position.

Zuerst wird auf der Papierkarte überprüft, welches Referenzsystem dem UTM Netzgitter zugrunde liegt. Zumeist wird WGS 84 verwendet. Es gibt jedoch z.B., italienische Kartenwerke, die auch ein UTM Gitter darstellen, jedoch auf der Basis des Referenzsystems European 1950. UTM Gitter ist nicht UTM Gitter.

Die gleichen Informationen müssen auf dem GPS eingestellt werden. Übersieht man das, interpretiert man die Koordinaten falsch und kann die richtige Position nicht ermitteln.
Im nächsten Schritt wird die aktuelle Position die das GPS Gerät anzeigt auf der Papierkarte gesucht. Auf den Karten sind die Zonenfelder benannt. In unserem Falle 33T. Weiters wird das 1km2 Gitter unserer aktuellen Position in der Papierkarte bestimmt. Jenes ist sehr einfach. Auf den Kartenrändern sind sie Koordinatenangaben horizontal und vertikal aufsteigend dargestellt.

Wie im Beispiel sind die Koordinatenteile in Blau für die Rechtswertermittlung und die Koordinatenteile in Rot für die Hochwertermittlung angegeben.

UTMb.png


Rechtswertermittlung:
Dafür brauchen wir einen Netzteiler oder ein kleines Geodreieck tuts auch.
Zuerst wird die westliche Linie des 1 km2 Gitters gesucht und die horizontale Koordinatenangabe am unteren oder oberen Kartenrand ermittelt. In unserem Fall 383. Von der östlichen Linie des 1 km2 Gitters in dem wir uns aktuell befinden wird im rechten Winkel zu unserer Position gemessen. Wir erhalten den Rechtswert als Meterangabe zu unserer Position. Im Falle des Beispiels 768 Meter.

Hochwertermittlung:
Es wird die südliche Linie des 1 km2 Gitters gesucht und die vertikale Koordinatenangabe an den seitlichen Kartenrändern ermittelt. In unserem Fall 5286. Von der südlichen Linie des 1 km2 Gitters in dem wir uns aktuell befinden wird im rechten Winkel zu unserer Position gemessen. Wir erhalten den Hochwert als Meterangabe zu unserer Position. Im Falle des Beispiels 616 Meter.

Somit ergibt sich aus
33T              383               768            5286           616
Zonenfeld    Rechtswert    Meter        Hochwert    Meter
So einfach ist es.

sbg5.png
























Praktische Tips und Informationen im Anwendungsfall

  • Papierkarte vor der Positionsbestimmung einnorden
  • Nach der Positionsbestimmung Topographie des Geländes mit der Karte vergleichen
  • Es gibt UTM Gitterdarstellungen vom 1 km2 in 2cm und 4cm Quadraten, das Handling bleibt das Gleiche, jedoch müssen die Meterangaben bei der Messung adaptiert werden. Die Informationen wieviel Millimeter oder Zentimeter 50 oder 100 Meter auf der Karte sind, wird aus der Kartenlegende bezogen.
weiter zu UTM Gitter Anwendung im GPS Gerät:

UTM Netz Gitter Grid Garmin Outdoor GPS
Powered by Movable Type 4.26

Pages

About this Archive

Find recent content on the main index or look in the archives to find all content.